eigenstädige Regionalentwicklung

In den 1980er Jahren war das Waldviertel in Niederösterreich zur Modellregion der Regionalentwicklung in Österreich geworden – durch die neue „Eigenständige Regionalentwicklung“. Anton Rohrmoser, dessen Wirken das vorliegende Porträt nachzeichnet, hatte diese maßgeblich durch seine aktivierende „Gemeinwesenarbeit“ (GWA) im ländlichen Raum mitgeprägt. In seinem Konzept der GWA adaptierte Anton Rohrmoser Paulo Freires Methode der „Bewusstseinsbildung“ und zentrale Elemente seiner „Bildung als Praxis der Freiheit“. Bereits 1978 bis 1983 initiierte er im Waldviertel zukunftsweisende Pilotprojekte der Regionalentwicklung. 1983 war er Mitbegründer und bis 1987 erster Obmann der „Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Eigen-ständige Regionalentwicklung“ (ÖAR). Ab 1988 setzte Anton Rohrmoser dann die ländliche „Gemeinwesenarbeit“ im Bereich der „aktivierenden Bildungs- und Kulturarbeit“ und Erwachsenenbildung fort – als Geschäftsführer der „arge region kultur“ (ark).  www.antonrohrmoser.at

Projekte der Regionalentwicklung

Näh-Café in wölbling - Reparieren statt wegwerfen!

Das Näh-Café ist ein Ort der Begegnung und der Nachhaltigkeit! Hier sind alle herzlich willkommen, vor allem jene, die Kleidung zum Reparieren und Ausbessern haben und dazu Hilfe brauchen. Vor Ort finden Sie fachkundige Menschen vom Verein DA, die gegen freie Spende Ihre Näharbeiten übernehmen.

Nach Möglichkeit werden die Reparaturen gleich vor Ort erledigt. Derweil können sich die Besucher*innen mit Kaffee, Tee und Kuchen stärken und mit anderen ins Gespräch kommen.

In Kooperation mit dem Verein DA und Praxis HerzHandWerk.

Die Termine finden Sie hier.

Ferienbetreuung in Wölbling

Seit 2019 werden die Sommewochen für Schulkinder in Wölbling durchgeführt. Wir wollen unsere Kids nicht nur betreuen, sondern bieten ein abwechslungsreiches Programm mit unterschiedlichen Schwerpunkten über 6 Sommewochen an:

 

Forscher*innenwochen

Kreativ- und Spielewochen

Waldwochen

 

In Kooperation mit der Gemeinde Wölbling.

Gefördert durch das Land NÖ - Aktion Ferienbereuung.

projekt dorfküche

Wie können wir wieder mehr soziale Kontakte herstellen und unser Nachbar*innen in der Gemeinde kennenlernen? Haben wir Kontakt mit Menschen, die aus anderen Ländern kommen? Wie funktioniert Integration?

 

Mit gemeinsam mit dem Verein DA möchten wir in Wölbling eine 'Dorfküche' initiieren, wo die unterschiedlichsten Menschen einander begegnen können.

Projekt Dorfladen

Prämiert, aber leider nicht umgesetzt: ein neuer Dorfladen für Wölbling: Nach der Schließung des etablierten Bioladens "Laufbrosch" in Wölbling fehlte ein so besondererr Ort der Begegnung und des bewussten Einkaufs von biologischen Lebensmitteln.

Eine Gruppe hatte sich gefunden, die einen Bioladen auf Vereinsbasis in der geschlossenen Gärtnerei im Ortszentrum von Oberwölbling gründen wollten. Dieser Plan wurde beim Ideenwettbewerb der Dorferneuerung mit 7.000 Euro prämiert!

Leider wurde das Projekt auf Grund der nicht zu erwartenden Wirtschaftlichkeit abgebrochen.

Bildung ist nicht nur auf die Vermittlung von Wissen beschränkt, sondern wesentlich auf Persönlichkeitsbildung und gesellschaftliches Engagement ausgelegt.